Dr. Franz Rieger
Facharztpraxis für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
  Startseite  

Mittelohrerguss

                          weiter zu "Anatomie"

Nach einem Schnupfen oder einer Ohrenentzündung bildet sich bei Kleinkindern häufig ein Erguss im Mittelohr. Andere Begriffe dafür sind auch `` Flüssigkeit im Mittelohr ``, Tubenkatarroder  Seromucotympanon.

Das Mittelohr ist normalerweise mit Luft gefüllt. So können die Schallwellen vom Trommelfell gut ans Innenohr weitergeleitet werden. Das Mittelohr wird durch die Ohrtrompete, welche von der Nase ins Mittelohr zieht, mit frischer Luft versorgt.
Die Ohrtrompete wird auch Eustachische Röhre genannt.
Wenn diese Ohrtrompete verstopft, bildet sich Flüssigkeit im Mittelohr und ihr Kind hört schlechter.
Falls die Ohrtrompete hinten in der Nase von großen Polypen  verlegt wird, kann die Flüssigkeit im Mittelohr für Wochen oder Monate vorhanden sein.

 
  HNO-Kinder
  Hörstörungen Kinder
 
  Hören - wie funktioniert unser Gehör?
 
  Mittelohrerguss
 
  Anatomie
 
  Therapie
   
  Hörstörungen
  HNO-Erwachsene
  Impressum